Demonstration für Elektrokleinstfahrzeuge – am 28.4 in Berlin

Für Nutzer, deren Elektrokleinstfahrzeuge keine Chance auf Legalisierung haben! Berlin, 02. April 2019 — Die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur angekündigte Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen ist eine Farce. Von einigen wenigen Modellen sind aktuell keine Fahrzeuge in der Lage die Bedingungen für eine allgemeine Betriebserlaubnis und damit eine Versicherung zu erfüllen. Eine Demonstration in Berlin soll darauf aufmerksam machen. Im Dezember 2018 hat Electric Empire, damals noch ein Aktionsbündnis die erste Elektrokleinstfahrzeuge-Demonstration in Deutschland organisiert. Seitdem ist viel passiert: der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. wurde gegründet, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat eine Verordnung zur Regelung von Elektrokleinstfahrzeugen (EKF) in Deutschland auf den Weg gebracht und eine weitere Sonderverordnung angekündigt. Allerdings wird der überwiegende Teil der bis zu 250.000 Fahrzeuge, die aktuell auf deutschen Straßen schon unterwegs sind und auch fast alle der jetzt im Handel erhältlichen Modelle die Auflagen dieser Verordnungen nicht erfüllen können. Die Rabatte, mit denen diese aktuell gerade von großen Handelsketten angeboten werden, vergrößern dieses Problem zusätzlich. Um zu zeigen, wie vielfältig Elektromobilität sein kann, organisiert Electric Empire daher am 28. April 2019 eine weitere Demonstration zur Legalisierung aller Elektrokleinstfahrzeuge. Die Route führt vom Brandenburger Tor vorbei an den Parteizentralen der Regierungskoalition bis zum Tempelhofer Feld. “Deutschland verpasst mit der Regulierungswut des BMVI auf Jahre hinaus den Anschluss an die Micromobilität.” sagt Lars Zemke, Vorsitzender Vorstand von Electric Empire - Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V.“ Nutzer, deutsche Unternehmen, die sich auf neue Mobilitätslösungen konzentrieren, und die Verkehrswende werden so systematisch behindert.” “Benutzer aller Elektrokleinstfahrzeuge wollen legal und sicher am Verkehr teilnehmen,” ergänzt Ramón Goeden, stv. Vorstand Electric Empire - Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. Auch 2019 wird das aller Voraussicht nach nur auf angemeldeten Demonstrationen möglich sein.” Über Electric Empire - Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. Der Bundesverband ist die Interessenvertretung für Nutzer von Elektrokleinstfahrzeugen und Firmen, welche in diesem Bereich aktiv sind. Wir vertreten die gemeinsamen rechtlichen, wissenschaftlichen, gewerblichen und wirtschaftlichen Interessen der Nutzer, Anbieter und Hersteller jedweder Elektrokleinstfahrzeuge gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Wir werben weiterhin für eine innovative Mobilitäts- und Verkehrspolitik und versuchen, umweltbewusste und platzsparende Fahrzeuge als sinnvolle Alternative der Verkehrswende in der Gesellschaft bekannt zu machen.
  • Peter
    April 2, 2019 um 5:39 pm Uhr

    Dear Eastern neighbors,

    it is a bit confusing. We understood in the Netherlands that esk8 vehicles would be allowed on the road from the spring in Germany? We also consider coming to your demonstration, but then it is useful to know what we are demonstrating for. Can you catch up with us with some text in English? Then we share that message among Dutch and English speaking friends from the ESK8 community and invite more people for the demo.

    Kind regards,

    Peter @videopete

    • Christiane
      April 2, 2019 um 8:22 pm Uhr

      Hi Pete,

      yes indeed, it is complicated!

      The tl:dr version:

      Germany is getting a regulation which should allow PLEVs, but is designed in a way that nearly no existing PLEV is able to fulfill the requirements.

      The long version:

      The German government issued a regulation for PLEV with steering rod or wheel which is in the process of being confirmed right now. This regulation sees PLEV as full-fledged motor vehicles, like a car or motorbike. Therefore it imposes certain specifications regarding crash security, light and sound and identification. These are necessary to get insurance. (and yes, if you get a Hoverboard for your 12 year old, you need insurance! Below 12 they are not allowed to use them). If you don’t have insurance you’re on the same spot as now -> illegal.

      And no E-Scooter does have that now!
      Also no one expects manufacturers to upgrade their already sold gear, as it is suggested by the government….

      Regarding E-Skateboards, Monowheels and such a second regulation is on the way, based on the first. Nobody knows it as of now, but we do not expect good things yet.

      That is the status as of now.

  • Peter
    April 3, 2019 um 6:20 pm Uhr

    Hi Christiane,

    Thanks for the update! There are already a number of people in the Netherlands who also want to come to your demonstration. I myself with my son Hector already arrive on Friday in Berlin. Maybe we can do a group ride through Berlin on Friday or Saturday night. That would be great 😉

    Many thanks!

    Peter and Hector

    • Lars
      April 9, 2019 um 11:30 am Uhr

      Peter and Hector,
      we appreciate that you are visit berlin and also support our demo ride in berlin 🙂
      but a group ride in berlin is not the best idea because if you were stopped by the police your PLEV will be confiscated.
      the german police keeps an eye on all PLEV riders because at the moment it is a criminal offense.

      see you in Berlin!
      regards, Lars

Beteilige Dich, sag was!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

News & Aktuelles