Sprechen Sie mit uns

von | 24.11.2021 | Allgemein, News | 0 Kommentare

Was bedeutet WWW ? Sicherlich auch World Wide Web oder Wie Wird´s Wetter! Aber es ist viel simpler und im Bereich der Kommunikation ein sehr hilfreiches Dreiergespann. Wahrnehmung, Wirkung und Wunsch. Mit diesen drei Wörtern versuche ich immer wieder meine Kommunikation mit Gesprächspartner vorab zu hinterfragen bzw. auch zu optimieren. Denn nichts ist am Ende eines Gesprächs schlimmer, als wenn alle Teilnehmer mit mehr Fragen als Antworten im Kopf nach Hause gehen! Leider sind wir als Verband in diesem Bereich noch nicht optimal unterwegs, da es auch mit unserer Kommunikation in Richtung Community oder auch direkt zu unseren geschätzten Mitgliedern manchmal etwas zu Verständnisproblemen kommt. Oft heißt es da: “Was wollen die eigentlich mit ihrem Verband erreichen?” oder “Wo finde ich Informationen zu meiner Frage zum Thema eKF oder Mikromobilität ?”

Feedback Mitgliederversammlung

Die Idee für diesen Artikel kam mir letzte Woche am 18.11.2021 auf unserer lange geplanten und oft verschobenen Mitglieder Versammlung des Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge, welche wir aufgrund der nun bereits sehr lange anhaltenden Corona Pandemie weiterhin nur digital abhalten konnten. Neben wichtigen Tagesordnungspunkten wie Entlastung Vorstand, Wahl der Vorsitzenden oder Anträge des Vorstandes und der Mitglieder blieb mir am Ende der Online Veranstaltung doch ein Satz sehr prägnant im Gedächtnis hängen –  „Ich kenne den Verband eigentlich nur von Twitter.“ Hoppala, dachte ich so bei mir, vielleicht sollten wir doch an dieser Stelle ansetzen um etwas nachzuarbeiten und alle Bemühungen unseres Verbandes auf dem Gebiert der Elektrokleinstfahrzeuge vorzustellen und unsere verschiedenen Projekte somit besser in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken.

Digitale Mitgliederversammlung Bundesverband eKF am 18.11.2021

Gleich vorweg: Nein, man muss nicht sofort in den Verband eintreten und seinen Mitgliedsbeitrat überweisen. Sondern zuallererst kann jeder Nutzer von Mikromobilität mit/ohne Lenkstange persönlich und ganz alleine Botschafter für sich und seine neue Art der Fortbewegung sein. Jeden Tag lese ich in den unzähligen Facebook-, Telegramm- oder WhatsApp Gruppen wie Nutzer persönlich oder mit anderen zusammen ihre Fahrzeuge nutzen, mit welchen Ziel sie unterwegs sind oder ob sie es nur zum Spaß fahren.

Kann Dein Fahrzeug eine wirkliche Alternative zum Auto sein? Oder hast Du deshalb schon gar kein Auto mehr weil Dein E-Scooter, EUC oder OneWheel Deinen Arbeitsweg positiv beschleunigt und weite Teile zu Fuß, per Bus/Bahn oder mit dem Auto ersetzt haben ? Dann lade ich Dich herzlich dazu ein diese positiven Erfahrungen mit Deiner lokalen Politik zu teilen oder Dich mit anderen Nutzern bei Dir im Umkreis zu vernetzen. Ich kann jeden verstehen, der sagt, mir hören die doch eh nicht mehr zu! Aber an diesem Ausgangspunkt standen wir im Dezember 2018 auch, als unser Weg in Richtung einer möglichen „Regulierung aller Elektrokleinstfahrzeuge“ begann. Nur der stetige Versuch und Druck von vielen auf die Entscheidungsträger kann eine Veränderung bewirken und dazu zählt auch DEINE STIMME.

Darüber hinaus haben wir als Verband unterschiedliche Medien entwickelt, um Dir zusätzliche Inspiration zu verschaffen und zum Aktivwerden anzuregen:

Hinter den Kullissen des Podcasts mit Ramon & Lars

Electric Empire Podcast

Als Ramon und ich damals mit dem Podcast begannen wollten wir über genau diese oben genannten Erfahrungen im Umgang mit unseren Fahrzeugen sprechen: dass z.B. die Polizei immer mehr im Alltagsverkehr kontrolliert; wie man eine Versammlung organisieren und anmelden kann; wie ein möglicher Kontakt zur Politik hergestellt werden kann; oder wie solch ein Kontakt sogar schon erfolgreich hergestellt wurde. Viele verschiedene Gäste mit unterschiedlichen Sichtweisen hatten wir bereits im Interview, und wir konnten somit ihre individuelle Sicht der Dinge aufnehmen und verarbeiten. Aus dieser damaligen Idee zum Podcast ist nun eine recht stattliche Sammlung von Folgen entstanden, in denen sich interessierte Hörer informieren aber auch vielleicht sogar eigene Ideen weiterentwickeln können. Bei all diesem Aufwand erzeugt jedes positives Feedback neuen Rückenwind, wie zum Beispiel beim letzten Free Hands Ride, als uns viele Teilnehmer berichteten, dass sie die Clips als sehr informativ empfinden und immer wieder gerne reinschalten. Vielen Dank dafür!

Electric Empire News und Social Media

Zusammen mit dem Podcast ist auch unser Newsbereich ein wertvoller Teil um über wichtige Termine wie z.B. die nächste Versammlung, anstehende Messen, Mobilitätstage oder andere Termine zu informieren. Wir wollen Euch da draußen zeigen: wir sind auch in Zukunft weiter am Ball, wir setzen uns weiter aktiv für eine Regulierung und Akzeptanz eines jeden eKF ein. Gleichzeitig sind all die vielen Beiträge ein Überblick über die Arbeit und das Schaffensspektrum des Bundesverbandes.

Hier findest Du schnell und detailliert Infos zu Deinen Fragen; Du kannst Dich mithilfe der Transparenzberichte vergewissern, was z.B. im letzten Quartal so alles passiert ist. Ob es nun unsere Electric Empire News oder all die anderen Kanäle auf Twitter, Instagram, Facebook, Youtube oder Discord sind. Überall müssen neue Ideen mit kleinen Posts gebastelt oder der tägliche Housekeeping Job angesetzt werden, um all unsere Follower zu informieren. Deshalb der Aufruf an alle, die gerne unterstützen möchten: Melde Dich! Wir benötigen immer jemanden der uns im Hintergrund mit Rat und Tat unterstützt.

E-Talk auf YouTube

Wir wollen neue Ideen entwickeln und damit neue Ufer erreichen. An der alten Phrase „Tu Gutes und sprich drüber!“ ist weiterhin eine Menge dran. Nur leider kam mit Beginn von Corona 2020 der persönliche Kontakt immer mehr zum Erliegen und Begegnungen auf Mobilitätstagen oder anderen Veranstaltungen wo es darum geht interessierten Menschen Fahrzeuge mit/ohne Lenkstange näher zu bringen blieben aus. Wir alle mussten umdenken, dazulernen und noch mehr in die digitale Welt abtauchen. Mit der Tatsache im Gepäck, dass immer weniger gelesen wird und jeder nur noch Videos mit für ihn Persönlich zugeschnittenen Inhalten konsumiert kam mir die Idee zum Format des E-Talks.

Youtube Channel „No Limits To Ride Electric!“

Unser damaliges Team welches zusammen mit der Community das Video “Die eKFV wird heute 1 Jahr alt – was hat sie uns gebracht?” zum ersten Geburtstag der Elektrokleinsfahrzeugeverordnung erstellte, sollte den Kern für dieses neue Format bilden. Aber: alles stand still und am Ende passierte nichts!

Viele Wochen später teilte ich meinen Frust über diese schwierig umzusetzende Idee mit Nelson, und er stellte fast über Nacht die Weichen für den heute (es klingt fast pathetisch) weltweit bekannten E-Talk „No Limits To Ride Electric!“. Unermüdlich spricht er mit Menschen über ihr Thema das E-Board, EUC, Onewheel oder den E-Scooter. Er stellt die Nutzer und ihr Fahrzeug in den Mittelpunkt und gibt ihnen eine Bühne um über deren Erlebnisse und Leidenschaft an der Mikromobilität zu sprechen. Deshalb freue ich mich heute umso mehr ein kleiner Teil in diesem Team zu sein und jeden Montag ab 20 Uhr den deutschen Bereich dieses Formats zusammen mit Ella und Nelson zu moderieren.

Leider wird uns aber der reine Spaß und die pure Leidenschaft am Fahren keine Regulierung in Deutschland oder der EU ermöglichen, denn die so wichtigen Player in dem Spiel „Regulierung“ wie z.B. Polizei, Politik, Versicherungen oder Verkehrsverbände können unsere Leidenschaft daran nicht teilen, oder sie kennen unsere Fahrzeuge noch nicht einmal. Von daher sind für mich Mitglieder der Deutschen Polizei Gewerkschaft, Unfallforschung, Versicherer oder TÜV genauso wichtig wie Gäste aus dem Bereich der weltweiten Community.

Wir werden es nur schaffen, an einer Regulierung mitzuarbeiten, wenn wir als Partner auf Augenhöhe bei allen Beteiligten anerkannt werden. Auch hier wieder mein Appell an Dich, liebe(r) Leser*in, hilf mit und werde ein Teil der aktiven Helfer, um uns, die Community, legal und versichert in den Straßenverkehr zu führen.

aktueller Flyer und weitere Werbemittel Electric Empire

Electric Empire Mitgliedschaft

Ja, nun kommt der Werbeteil über den Verband: Solltest Du noch immer dafür brennen uns beim Kampf für eine Regulierung mit Deiner Idee zu unterstützen, dann freuen wir uns über Deine persönliche Mitgliedschaft.

Innerhalb des Verbandes wird der Austausch nicht über Social Media geführt, sondern wir nutzen ein eigenes Intranet (den HumHub) mit Emailanschluss, Kalender und digitalem Konferenztool. Es lohnt sich, sich mit den Möglichkeiten des HumHub vertraut zu machen, denn dort gibt es exklusiv viele Infos, Daten und Fakten zum Thema Mikromobilität, das heißt Du kannst auf den großen Erfahrungsschatz zugreifen, der bereits von mittlerweile über 200 Mitgliedern zusammengetragen wurde und auch selbst neue Informationen beisteuern.

Zusammen mit anderen Mitgliedern kannst Du am regelmässigen Onlinestammtisch teilnehmen und uns von Deiner Idee berichten aber auch Aufgaben innerhalb des Verbandes übernehmen. Eine komplette Infrastruktur vom Flyer, Rollup oder Banner bis zum gut gefüllten Fahrzeugpark stehen bereit um einen Parcours auf Mobilitätstagen oder auch andere Veranstaltungen auszustatten.

Weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen, die den Verband und unsere Arbeit betreffen, findest Du in unserem FAQ Bereich. Eine offene Kommunikation und Transparenz gegenüber unseren Mitgliedern und der Community ist uns sehr wichtig denn nur gemeinsam können wir es ermöglichen an einer Lösung zur Teilnahme am Straßenverkehr einzutreten.

Electric Empire Zulassungskonzept

Dazu haben wir bereits vor einigen Jahren unseren ersten Entwurf für ein “Zulassungskonzept für alle Elektrokleinstfahrzeuge im deutschen Straßenverkehr” vorgelegt, worin wir versuchen zukünftige und auch bestehende Mikromobilität neu zu regulieren. Dieser erste Entwurf hat es sogar bereits in den Deutschen Bundestag geschafft und wurde am 22. März 2019 in der 90. Sitzung heiß diskutiert.

Quelle Deutscher Bundestag, Auszug 90. Sitzung

Denn eins ist klar, der E-Scooter wird nicht das letzte moderne Fahrzeug sein welches in den Straßenverkehr drängt und dabei in keine der aktuellen Fahrzeugklassen passt.

Also: Egal, ob Du schon Mitglied im Verband bist, es noch werden willst oder Du Dir einfach Inspiration für eigene Aktionen holen möchtest: die unterschiedlichen Medien des Electric Empire halten jede Menge für Dich bereit. Sei dabei und bring Dich ein!

24.11.2021: Aus aktuellem Anlaß

Lieber Volker Wissing, wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start im Verkehrsministerium und ich hoffe der Wahlslogan Ihres Bundesvorsitzenden kommt in allen Ressorts, welche die FDP betreut, zur Anwendung. Wir freuen uns auf “Mehr Fortschritt wagen” und eine konstruktive Zusammenarbeit !

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Mitglied werden

Für die Legalisierung aller Elektrokleinstfahrzeuge!